. .

Essig

Der Begriff „Balsamico“ ist nicht geschützt. Die preiswerten Sorten bestehen aus allerbilligstem Wein, im besten Fall mit einer ganz geringen Menge Traubenmost vermischt, meist aber nur mit Zuckercouleur und Farbstoffen, und häufig noch zur beliebten „Creme“ künstlich angedickt. In Modena abgefüllt und hübsch verpackt, darf er als „Aceto Balsamico di Modena“ angeboten werden. Von diesen „Qualitäten“ haben wir uns verabschiedet.
Gute Weine, hoher Traubenmostanteil, kein Zucker und keine Farbstoffe und eine lange Reifezeit zeichnen unsere Balsamicos aus. Sie schmecken wunderbar über Gedünstetes und Gebratenes, über Pastagerichte und Süßspeisen und natürlich zu Tomate-Mozzarella.

Für Salate empfehlen wir die Essige vom Doktorenhof aus der Pfalz, weil wir wissen, dass dort hervorragende Weine vergoren werden, die Zeit bekommen, in alten Holzfässern zu reifen. Auch Salatessige mit nur 2,5, 4 und 5 Prozent Säure bekommen wir vom Doktorenhof.

Und wie ein edles Parfum sprühen Sie einen Ingwerbalsam über Wokgerichte oder den Himbeerbalsam über Chicoreesalat oder einen traditionellen Vanillepudding. Von Hartlieb aus Österreich beziehen wir den Apfelbalsam – ein köstlicher Allrounder. Und ganz neu von Hartlieb edlen Himbeerbalsam und Johannisbeerbalsam. Sie bekehren jeden Salat- und Gemüsemuffel.

You want all your characters and subplots to college essay helpers be in the query letter